Kann man kaltgepresste Olivenöle erhitzen Ja oder Nein

Kann man kaltgepresste Olivenöl erhitzen Ja oder Nein

Es ist nicht unser Ding, aber man kann es tun, weil es nicht schadet. Vorausgesetzt das Öl wurde bei der ersten Pressung kaltgepresst unter 40° C.

Es herrscht noch die landläufige Meinung vor, dass Olivenöl eigentlich nur zum Kaltverzehr, aber zum Erhitzen nicht so gut geeignet sei. Es verhält sich aber ganz anders. Wenn man das Olivenöl mit anderen Speiseöle vergleichen tut, ist Olivenöl sehr gut zum Braten, Dünsten oder Frittieren geeignet. Dafür gibt es eine lebensmitteltechnische Erklärung.

Ungesättigte Fettsäuren zersetzen sich, wenn sie Sauerstoff, Licht und Wärme ausgesetzt werden. Bitte Beachten Sie dies. Durch Erhitzen wird dieser Prozess beschleunigt. Je höher ungesättigt die Fettsäuren sind, also je mehr Doppelbindungen in den Fettsäureketten vorhanden sind, umso schneller werden sie zersetzt als weniger gesättigte Fettsäuren.

Olivenöl besitzt einen sehr hohen Anteil von fast 80 Prozent an „einfach“ ungesättigten Fettsäuren, was heißt das für Sie ?

Fettsäuren besitzen nur eine reaktive Doppelbindungen. Daher ist es wesentlich weniger anfällig für Zersetzungsprozesse als Öle mit vielen mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Kaltgepresste Olivenöle erhalten viele stabilisierende Substanzen wie Tocopherole und Flavonoide, die das Öl zusätzlich vor Oxidationsprozessen schützen und auch für lange Haltbarkeit sorgen.

Originales Olivenöl lässt sich also bedenkenlos bis 180 C erhitzen und somit zum Braten, Dünsten und sogar für das schonende Frittieren verwenden. Doch sehr oft reicht eine Brattemperatur von 150 grad aus.

Grundsätzlich sollte Öl niemals so heiß werden, dass es beginnt zu rauchen. Sie fragen sich Warum ?

Weil dann können sich gesundheitsschädigende Stoffe bilden und die Speisen erhalten einen bitteren Geschmack.

Wir empfehlen immer folgendes zu beherzigen. Kurz vor dem Servieren immer etwas oder soviel man möchte kaltgepresstes Olivenöl dazugeben. Zur intensiven Geschmackserlebnis. Proberen Sie aus. Bei jedem Rezept. Pizza, Döner, Spaghetti, Saucen, Salaten, Kartoffeln, Gemüse etc. bei jedem Gericht immer zum Schluss Olivenöl verteilen. Außer bei Obst versteht sich ;-).

Bei Gemüse kommt der volle Geschmack besonders gut zur Geltung.

Salate mit Olivenöl

Das volle Aroma von spitzenmäßige hochwertige Olivenöle kommt in Salaten am aller besten zur Geltung. Besorgen Sie sich ein kleines bis zu 1,5 l Ölkännchen und füllen Sie es. Sieht hübsch aus und man kann mit einem Verteiler dezent das Olivenöl verteilen.

Das Oliventv Team wünscht Ihnen ein starkes Bewusstsein mit echtem Olivenöl aus der Region Olymp.

Oliventv Salat von Antonios

Oliventv Salat von Antonios

Über oliventv

Hier erhalten Sie die besten Oliven
Dieser Beitrag wurde unter Wissenswertes über Olivenöl und Oliven veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.